Berichte

01.05.2019

Strahlender Sonnenschein lockte zahlreiche Golfinteressierte zum Tag der offenen Tür des Hamelner Golfclubs Schloss Schwöbber. e.V.

Wer schon immer mal wissen wollte, warum der große Sport mit dem kleinen Ball immer mehr Menschen in seinen Bann zieht, konnte hier gleich praktische Erfahrungen sammeln.

Unter Anleitung erfahrener Clubmitglieder wurden auf der Driving Range Abschläge geprobt, auf dem Übungsgrün Putts trainiert und auf dem Baron von Münchhausen-Platz lange Fairwayschläge praktiziert. „Wir hätten uns das Golfgelände nicht so imposant in seiner Größe und in einer so landschaftlich schönen Lage vorgestellt“, schwärmte ein Ehepaar nach einer Buggyrundfahrt über den fast 6 Kilometer langen 18-Loch Golfplatz und entschied sich dann sofort für den 12-wöchigen Golfführerschein zur Platzreife.

Kulinarisch sorgte Party-Vogel als neuer Pächter der Clubgastronomie Mulligan´s mit frischer, kreativer und regionaler Küche dafür, dass es den Gästen an nichts fehlte. Ab 1. Mai ist das Mulligan´s ab 11 Uhr geöffnet.

Um 13 und um 15 Uhr wurden mit Spannung die Verlosung erwartet. Die beiden Glücksfeen Sabine Förster und Nadine Labisch übergaben jeweils einen Golfführerschein, einen Gutschein für das Sonntagsbrunch im Mulligan´s und einen Sommerwein von Wein-Strecke an die glücklichen Gewinner.

Ein herzlicher Dank gilt an unser Clubsekretariat und an alle fleißigen Helfer, die an diesem Tag dafür gesorgt haben, dass sich unsere Gäste gut betreut gefühlt haben!

 

web tdot 2019 1Glücksrat und Tombola - Gewinner ohne Ende

web tdot 2019 1Neueröffnung des Mulligans bei Traumwetter

 

web tdot 2019 1Demogolfen auf dem BvM - Die Gäste staunen wie lang so eine Bahn ist

web tdot 2019 1Einweisung in die Kunst des Puttens - auch hier staunen die Gäste wie gepflegt ein Stück Rasen sein kann

 

web tdot 2019 1Unter Anleitung erfahrener Clubmitglieder starten die Gäste die ersten Golfschwünge - Was für ein Gefühl wenn die Murmel das erste Mal fliegt.

15.04.2019

Zweimal im Jahr müssen unsere Grüns leider aerifiziert werden. Am 15. April war es wieder soweit. Obwohl die Grüns eigentlich schon wieder sehr gut waren, wurde getan was getan werden musste. Unser Headgreenkeeper Jarek hat ein spezielles Händchen für spurtreue Puttoberflächen. Und so zog er mit seiner Mannschaft aus um die Grüns auf dem BvM und die Lucie für die Saison zu präparieren.

Auch wenn es jetzt wieder eine Woche hoppelt, danach sind die Grüns wieder um so schöner und in gewohnt guter Qualität.

greenkeeping 2019 01Jareks Truppe rückt an, viele Hände schnelles Ende   greenkeeping 2019 10Die magische Maschine mit den Spikes
hgc aufraeumtag01Nicht mehr ganz so spurtreu :-(   hgc aufraeumtag05Jetzt das ganze hübsch mit Sand verfüllen
hgc aufraeumtag07Erst links..   hgc aufraeumtag03...dann rechts

hgc aufraeumtag08... FERTIG, und in einer Woche ist alles wieder als wäre nichts gewesen

 

 

 

 

31.03.2019

Auch der Winter hat schöne (Golf-)Tage. Und so fand bereits zum 6. Mal in der Zeit von November bis März die VGH-Michael-und-Marvin-Maly-Winterserie statt. An sechs Spieltagen nahmen insgesamt 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am nicht vorgabewirksamen Wettspiel auf der 9-Loch-Bachmeisterrunde des „Baron-von-Münchhausen“-Platzes teil. Neben den Einzelwertungen der Spieltage erfolgte beim Abschlussturnier am 31. März die Gesamtauswertung der Winterserie. Den 1. Platz belegte Markus Dietze, gefolgt von Andre Boé und Heike Claus-Römer.

   VGH Winterserie 2019 03 31

30.03.2019

Trotz des absolut golfverdächtigen Wetters verzeichnete der Hamelner Golfclub e.V. Schloss Schwöbber eine Rekordteilnahme bei der Mitgliederversammlung am 30. März in den Räumen der Zehntscheune des Schlosshotels Münchhausen.

Neben den Berichten aus den einzelnen Vorstandsressorts standen Kurzvorträge zu den Änderungen der Golfregeln und den Penalty Areas auf dem BvM auf der Tagesordnung. Vorgestellt wurde auch das im vergangenen Sommer gegründete „Support-Team“, das den Vorstand bei der Erledigung von anstehenden Aufgaben und der Umsetzung von Ideen unterstützt.

Hier die Präsentationen zum Download:
Regeln zur Penalty Areas und Änderungen auf dem BvM 
Supportteam Ziele und umgesetzte Projekte

Als neuer Pächter der Clubgastronomie präsentierte sich Partyvogel Catering.  Vor der Durchführung der Neuwahlen des Vorstands stellten Präsident Friedrich-Wilhelm Müller und Michael Hensel das sich zur Wahl stellende Vorstandsteam vor und erläuterten die geplante Aufgabenverteilung. Aus dem bisherigen Vorstand stellten sich Uwe Schulz und Thomas Unverricht nicht wieder zur Wahl. 

Als neues Vorstandsteam wurden gewählt: Friedrich-Wilhelm Müller (Präsident), Marcus Pöhler, Fabian Wieseler, Michael Hensel, Michael Maly, Gerrit Stegemann, Sabine Förster und Heike Claus-Römer.

vorstand2019

16.03.2019

Auf die Plätze, fertig, los…hieß es Mitte März für fast 40 tatkräftige Helferinnen und Helfer am Aufräumtag. Gut organisiert von Marcus Pöhler, der für alle anstehenden Aufgabenbereiche Teams gebildet hatte, startete die Gemeinschaftsaktion pünktlich um 10 Uhr. Zu Fuß und in Buggies verteilten sich die Gruppen zügig und voller Tatendrang über das Gelände: Beete wurden bepflanzt, Keller aufgeräumt, Leihausrüstungen sortiert, Gemeinschaftsräume aufgefrischt, Platzbegrenzungen aktualisiert. Es wurde gehämmert, gestrichen, gefegt, gewischt, geklebt, gepflockt… und das alles bei nicht allzu frühlingshafter Witterung.

Während der Aktion wurde die Helfermannschaft auf den Plätzen durch Doris Schöpp und Petra Sudek im „Service-Buggy“ mit heißem Kaffee und Butterkuchen gestärkt. Da unser Clubhaus noch "Under-Construction" ist wurde die Buggy-Scheune für ein kleines Päuschen hergerichtet. Hier endete dann auch gegen 15 Uhr der Arbeitseinsatz, bei dem mehr geschafft wurde als die Witterung erwarten ließ.

Party-Vogel, unser neuer Clubgastronom, gab sich die Ehre und hat alle Helfer auf ein ausgezeichnetes Buffet eingeladen. Herzlichen Dank dafür und natürlich an alle fleißigen Helfer für den tollen Einsatz.

hgc aufraeumtag04Widrige Umstände am Aufräumtag   hgc aufraeumtag09Da freut sich die Waschmaschine
hgc aufraeumtag01Unser Mann für schweres Gerät - Fabian Wieseler   hgc aufraeumtag05Auch die Jugend packt feste mit an - Arbeiterdenkmal deluxe
hgc aufraeumtag07Ernennungsurkunde zum Vollpfosten-Team   hgc aufraeumtag03Weitere Vollpfosten bei der Arbeit - Oje, noch mehr AUS auf dem Platz ...

hgc aufraeumtag08... aber auch jede Menge neue Penalty-Areas. Rote Pfosten im Überfluss.

 

hgc aufraeumtag06Rund um das Clubhaus gibt es viele neue Blumen

 

 

02.03.2019

Nach dem Aufruf von Marcus Pöhler haben sich Helfer des Supportteams am 02.März getroffen um die Wildschweinschäden auf dem Lucia von Reden Platz zu beseitigen. Wie immer hat Marcus eine unmenschliche Zeit aufgerufen, 9:30 Uhr. Schläft der Mann eigentlich nicht?

2019 aufraeumen 01 04Leider hat es den Viechern auf dem Bierloch der 13 richtig gut gefallen und sie haben die linke Seite der Bahn einmal komplett umgegraben.   2019 aufraeumen 01 04Auch rechts am Abschlag gab es reichlich Schäden. Mit Hacke und Spaten rückte man den Wildschwein-Löchern zu Leibe.
2019 aufraeumen 01 04Viele Hände schnelles Ende   2019 aufraeumen 01 04Lutz Hosang mit dem Sonntagslächen am frühen Samstag

2019 aufraeumen 01 04Pause muss auch mal sein

 

2019 aufraeumen 01 04Kekse, Kaffee und Bierchen, schöne Kombi

2019 aufraeumen 01 04Lecker Getränke in warm und kalt

 

2019 aufraeumen 01 04Selfie mit Fotobombe, wer wird denn so neugierig sein?

2019 aufraeumen 01 04Nach getaner Arbeit...

 

2019 aufraeumen 01 04... wieder glatt wie ein Kinderpopo!!!

 Der Vorstand und das Support-Team bedanken sich bei allen Helfern!

 

17.02.2019

so lautete der Wetterbericht beim Turnier aus  der VGH Winterserie am 17.2.

Das es sich um éin Turnier aus der Winterserie handelte konnte man am noch nicht sprießenden Rasen und vor allem an dem Grünkohlessen nach dem Spiel erkennen. Ansonsten spielten die 15 Teilnehmer bei 16 Grad schon mal im "Hemdchen".


Heike Claus-Römer hat sich mit 18 Punkten, bei dem 9-Loch Turnier, den Nettosieg geholt.


Den 2. Platz belegt Benno Leidisch mit 17 Punkten und Christine Reisdorf wurde mit 16 Punkten 3.


Ralf Himme erspielte 11 Bruttopunkte, Christine Reisdorf und Benno Leidisch folgten mit je 7 Punkten.

 

Winterserie0001

Winterserie0001

 

Winterserie0003

05.12.2018

Immer am ersten Mittwoch im Dezember ist Saisonabschluss bei den Rattenfängern. Wenn es das Wetter zulässt, wird noch ein Turnier gespielt; anschließend gibt es das bereits traditionelle Gänseessen. Jedes Mal ein glanzvoller Höhepunkt zum Ende der Saison.

Für ein Turnier reichten die wenigen Spielwilligen nicht aus, nur eine lockere Spielrunde auf LvR mit 8 Teilnehmern kam zu Stande. Ab 18:30 war Treffen im Lönskrug , 37 Rattenfänger kamen, Rekordbeteiligung. Wahrscheinlich lag es auch an dem guten Ruf, der dem Lönskrug vorauseilte: die Gänse sollen ganz hervorragend schmecken. Und so war es denn auch. Nach einer kurzen launischen Begrüßung durch Captain Udo wurde aufgetafelt, geschmatzt, Nachschlag geholt, noch ein Stück verspeist, bis alle zufrieden die "Löffel" beiseitelegten. Als Krönung kam noch das Überraschungs-Dessert, Cappuccinos mit Eierlikör, aus der Tasse, ein exzellenter Abschluss; nur glückliche Gesichter.

Nach dem Essen ging es weiter mit den Ehrungen. Vorab erging noch herzlicher Dank an unseren kleinen "Sonnenschein" im Sekretariat, Frau Wilson. Frau Rennich hatte es ebenso verdient, konnte aber krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Beide haben stets mit viel Einsatz und Geschick dazu beigetragen, dass unsere Mittwochsrunden immer gut betreut und ausgewertet gespielt werden konnten. Zur Anerkennung gab es einen großen Blumenstrauß.


Danach kam die Siegerehrung für die Jahreswertung. In 3 Kategorien wurden die Jahressieger ermittelt:

1.) Häufigste Teilnahme an allen Spielen: genau wie im vorigen Jahr, hat wieder unser "Oldie" Wilfried Haase allen gezeigt, dass man auch mit 80 Jahren noch fit sein kann und hat mit 30 Teilnahmen an den Mittwochsrunden, alle Jüngeren in den Schatten gestellt.

2.) Höchstes Stableford-Ergebnis aus allen vorgabewirksamen Runden: unbeeindruckt von Brexit und Regierungskontroversen holte sich unser "Engländer" Ken Smith mit 43 Stableford-Punkten den Jahressieg, gefolgt von Wilfried Haase mit 41 Punkten und Michael Hensel mit 40 Punkten.

3.) Summe der 10 besten Stablefordergebnisse aus allen vorgabewirksamen Spielen: Jahressieger mit überragenden 372 Punkten wurde Benno Leidisch, gefolgt von Ilja Schlegel mit 350 Punkten und Captain Udo mit 348 Punkten.

Damit ging der "offizielle" Teil des sehr gut gelungenen Gänseessens zu Ende, von der "Kür" danach gibt es keine überlieferten Besonderheiten. Zum Siegerfoto, auf dem eigentlich alle Jahressieger drauf sein sollten, konnten dann mangels Masse nur noch der Captain und Frau Wilson antreten.
Für nächstes Jahr sind bereits die ersten Anmeldungen eingegangen, so soll es sein, alle zufrieden, eine tolle Gemeinschaft.

Udo Ogrodowski
Rattenfänger.Captain

 

Gaenseessen

20.10.2018

Nach einer Initiative des Support-Teams des Hamelner Golfclubs traf sich heute eine Gruppe Freiwilliger um 9:00 auf dem Parkplatz der Lucie, um den wuchernden Bäumen und Büschen zu Leibe zu rücken. Zum Glück haben wir unter unseren Mitgliedern viele Fähigkeiten und Talente. Passend für die Aufgabe haben wir mit Fabian Wieseler einen professionellen Hobby-Waldarbeiter gefunden.

Deshalb hat er sich auch bereit erklärt, den „Headmaster of Kettensägen-Massaker“ zu machen. Seinem Aufruf über diverse Foren, wie Club-Mail, WhatsApps-Gruppen usw. sind heute eine Vielzahl Mitglieder gefolgt. Zu den Spitzenzeiten waren 18 Mann und Frauen an den Geräten. Und Geräte hatten wir jede Menge. Fabian verfügt über alles was man sich wünschen kann. Kettensägen, Astscheren ist klar, aber der Höhepunkt war der Trecker mit der Hebebühne, die uns großartige Dienste erwiesen hat. Somit konnten auch sehr hohe Äste erreicht werden.

Auch unser Präsi ließ sich blicken und packte ordentlich mit an. Aber eigentlich wollte er nur sicherstellen, dass auch wirklich alle Äste entfernt werden, die sonst seinen Golfball auf dem Weg zum Grün stören.

Die Damenmannschaft steuerte eine leckere Pausenverpflegung bei. Belegte Brötchen und Softdrinks aller Art. Vielen Dank dafür.

 

Kettensaegenmassaker17Schweres gerät: Da schlagen Männerherzen höher

Kettensaegenmassaker17Meeting an der Lucie

 

Die Belegschaft der Freiwilligen wechselte ständig. Es gab auch mittendrin unverhofften Zuwachs. Ein Mitglied zum Beispiel war gerade auf der Runde, als wir ihn mit der Säge-Aktion überraschten. Die Club-Mail ist wohl im Spamordner gelandet. Prompt schob er den Trolly bei Seite, ging zum Parkplatz der Lucie und holte Arbeitshandschuhe aus dem Kofferraum seines Autos und stieg direkt mit in die Arbeiten ein. Das nenne ich mal spontan.

Der harte Kern hat bis kurz vor 17 Uhr durchgezogen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Der Platz spielt sich einfach wie nie. Quasi nichts mehr im Weg. Fabian scheint das Sägen wirklich viel Spass zu machen. Wenn wir ihn gelassen hätten, wäre er noch immer am Sägen und hätte einen Linkskurs aus der Lucie gemacht. Also freie Sicht von der 1 bis zur 11.


 

Abschließend ging es ins Mulligans auf den wohlverdienten Abschluss Drink. Der ging übrigens auf die Kosten eines edlen Spenders. Ein Mitglied hat mal eben 50 Euro gespendet, als wir ihn mit der Säge-Aktion auf der Runde überrascht haben. Ein weiteres Opfer des Spamordners.


Der Vorstand und das Support-Team bedanken sich bei allen Beteiligten für die gelungene Aktion!

 

Kettensaegenmassaker17 Da ist das Ding

Kettensaegenmassaker03

  Kettensaegenmassaker04

Kettensaegenmassaker15Genau an diesem Ast bleiben die Bälle vom Präsi immer hängen

 

Kettensaegenmassaker06Der Ast wird persönlich entsorgt

Kettensaegenmassaker17Eben noch Golf gespielt und nun Baum statt Birdie

 

Kettensaegenmassaker17Der sontane Einsteiger

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker21

 

Kettensaegenmassaker23

Kettensaegenmassaker27

 

Kettensaegenmassaker29

Kettensaegenmassaker31

 

Kettensaegenmassaker33

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker17

 

Kettensaegenmassaker17

Kettensaegenmassaker17Ansägen

 

Kettensaegenmassaker17Keil für die Richtung

Kettensaegenmassaker17Unten ist das Ding

Kettensaegenmassaker17

Das beste an der Arbeit sind die Pausen!!! Catering von der Damenmannschaft
Man achte auf den wichtigen Mann im Anzug.am Telefon.
"Mutti, die wollen den Ast, an dem ich immer hängen bleibe, nicht weg machen!"

03.10.2018

Das Oktoberfest der Rattenfänger ist mittlerweile Tradition, beliebt nicht nur wegen der original bayerischen Verpflegung, sondern auch wegen des Querfeldein-Golfspiels zwischen der Eröffnungs-Brotzeit und dem abendlichen Haxen-Essen.

Punkt 12 Uhr ging´s los, Captain Udo , vor 47 Jahren direkt aus München zugezogen, zapfte souverän mit 2 Schlägen das Fass Bier an. Leider hatte er vergessen, dass der Hahn bereits geöffnet war, so floss denn die erste Maß auf die Erde statt in den Krug. Da gab es schon einige verhaltene Lacher.

Unser Wirt Ali, hatte wie jedes Jahr Weisswürste und frische Brezeln spendiert, das schmeckte allen ausgezeichnet. Die außerdem gespendete Flasche Obstler konnte allerdings nicht mehr geleert werden, bevor es auf die Querfeldein-Runde ging.

Um hier erfolreich zu sein, war es schon hilfreich möglichst alle Schlagvarianten zu beherrschen. Spieltaktik spielte ebnefalls eine viel größere Rolle als bei einem normalen Spiel. Am besten hat dies Benno Leidisch unter einen Hut gebracht, er gewann das Turnier vor Ilja Schlegel und Johannes Häusler.

Nach der Siegerehrung gab es die traditionelle Schweinshaxe mit Knödel und Kraut, das Fass Bier wurde ausgetrunken und die Obstlerflasche war auch schnell leer.
 
Wieder eine tolle Veranstaltung der Rattenfänger, Wiederholung im nächsten Jahr jetzt schon beschlossene Sache.

Udo Ogrodowski
Rattenfänger.Captain

 

Oktoberfest01