Winterserie 2018

DoSeGos - Die Schlossgeister

27.09.2018

39 Schlossgeister trafen sich am 27.9. zu unserem Oktoberfest, aber nicht alle konnten mit typisch bayrischer Tracht antreten wie Maggie und Ken. Wir spielten ein Zählspiel mit einigen Sonderwertungen wie: Second Nearest to the Pin an der 6, gewonnen durch Angelika Rathjen, und Nearest to the Line an der 17. Die Linie war passend zu diesem Tag nicht gerade, sondern in Schlangenlinien gezogen. Naida Robertson Turner schaffte hier die Punktlandung genau auf der Linie. Im Bunker der 2 wurde Nearest to the Beer Barrel gespielt. Das gewann Helga Wellhausen mit 1,80 m am Fässchen, Prost Helga!

Michael Schorer, der aufgrund einer Knie-OP nicht mitspielen konnte, wartete an Loch 16 und ließ auswürfeln, mit welchem Schläger man dieses Loch spielen musste. Einige haben das selbst mit einem Sandwedge super geschafft.

Otto Ribbat hatte Dr. Klaus Pawlowski, der in Hameln als Autor, Satiriker, Poet und Schauspieler gut bekannt und Mitglied im GC Hardenberg ist eingeladen, bei uns mitzuspielen und uns anschließend mit einer Dichterlesung aus seinem Buch "Hole in -- wann?" zu unterhalten. Leider musste er kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Otto hat ihn aber würdig vertreten und ein paar Verse vorgetragen, ein großes Dankeschön dafür!

Ali El Din hatte für uns ein tolles bayrisches Buffet gesponsort, auch hierfür danke.

Das Turnier gewannen: netto San Gie Oey und brutto Jörg Peter Rathjen.
Wir hatten einen super Golftag bei bestem Herbstwetter und viel Spaß.
Michael Schorer und Dieter Gräfe – ihr wart eine großartige Unterstützung.

 

schlossgeister okt 3

schlossgeister okt 1

 

schlossgeister okt 2

Saison 2018
(Waltraut Ingram)

Auch wir Seniorinnen und Senioren haben in dieser Saison schon einige schöne Turniere bei bestem Wetter und guten Platzverhältnissen gespielt. Im Anschluss an eines dieser Turniere auf dem Lucia-von-Reden-Platz fand unser jährliches Entenrennen statt.

Für jedes in der letzten Saison gespielte Birdie hatte man ein Entchen frei, es konnten aber auch welche dazu gekauft werden, und davon wurde reger Gebrauch gemacht. So konnte Michael Schorer 171 Enten auf dem Beberbach, der uns sonst so oft Strafschläge kostet, auf die Reise schicken.

Am Ziel wurden die fünf schnellsten Enten von Ken Smith und Dieter Graefe aus dem Wasser gefischt und mit Gutscheinen für ihre Besitzer für das Mulligans belohnt.

Aber auch die letzte, die „lahme Ente“ bekam einen Preis. Das Restgeld wurde in Form eines von unserem Ali gekochten leckeren Eintopfes verzehrt.

Also liebe Schlossgeister, spielt auch in der Saison 2018 viele viele Birdies!

 

  Schlossgeister 02Michael Schorer schickt die Enten auf die Reise

Schlossgeister 01Dramatische Rettungsaktion, alle Enten konnen sicher an Land geholt werden